Aus- und Fortbildung

BOS-Sprechfunkerlehrgang

Im Einsatz ist Kommunikation von immenser Bedeutung. Wie man mit digitalen Funkgeräten präzise und knapp gehalten alle wichtigen Informationen übermittelt ist Inhalt dieses Lehrgangs, an dessen Ende die Qualifikation zum Sprechfunker steht.

Sprechfunker mit Rettungskarte im Einsatz.

Foto: ASB / F. Klamt

Schnelle und präzise Kommunikation gehört zu den Grundlagen eines jeden Einsatzes. Daher bietet der ASB Bad Kreuznach in regelmäßigen Abständen einen BOS-Sprechfunkerlehrgang an. Ziel des zweitätigen Lehrgangs ist die Befähigung zum Übermitteln von Nachrichten mit den Sprechfunkgeräten im digitalen BOS-Sprechfunk. Eine Qualifikation, die besonders im Ehrenamt gefragt wird, sei es bei der Feuerwehr, im Katastrophenschutz oder im Bereich der Sanitätsdienste.

Theorie und Praxis werden im Lehrgang gleichermaßen vermittelt. So erfahren die Teilnehmer nicht nur, welche Betriebssprachen und Schlüsselwörter im Funkverkehr zur Anwendung kommen, sondern erhalten in Funkübungen sogleich Gelegenheit, diese zunächst spielerisch und dann in Fallbeispielen zu verinnerlichen. In Verbindung mit der Kartenkunde, ebenfalls Teil des Lehrgangs, führen die Übungen die Teilnehmer mitunter durch den ganzen Kreuznacher Landkreis, auf der Suche nach den richtigen Koordinaten. Vor Ort angekommen warten dann fiktive, abwechslungsreiche Einsatzszenarien, die am Digitalfunkgerät abgearbeitet werden müssen.

Dauer: 16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Zielgruppen:

  • Rettungsdienst
  • Feuerwehr
  • Katastrophenschutz
  • Notärzte
  • ... u.v.m.


Inhalt:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Physikalisch - technische Grundlagen
  • Kartenkunde
  • Sprechfunkbetrieb
  • Praktisches Training


Teilnahmegebühr: € 130,00