Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Trotz hohen Alters oder einer Beeinträchtigung sicher Zuhause leben können - mit dem Hausnotruf des ASB.

  • Sicher in den eigenen vier Wänden
    Foto: ASB
  • Mobile Einsatzbereitschaft
    Foto: ASB

Die meisten Menschen wünschen sich, auch im Alter und trotz Beeinträchtigungen, in den eigenen, vertrauten vier Wänden leben zu können. Dies ist jedoch nur möglich, wenn sich in Notfällen jemand um diese Menschen kümmert. Diese Hilfe bieten wir Ihnen mit unserem Hausnotrufdienst. Wir schließen an Ihr Telefon ein Zusatzgerät mit einer Ruftaste an. Außerdem erhalten Sie einen sogenannten "Funkfinger" (s. Bild). Diesen kleinen Handsender tragen Sie zu jeder Zeit wie eine Armbanduhr oder eine Halskette.

Hilfe auf Knopfdruck

Sollten Sie schnelle Hilfe benötigen, weil Sie zum Beispiel gestürzt sind und nicht alleine aufstehen können, drücken Sie den Knopf am Funkfinger. Hierdurch wird ein Hilferuf an unsere Hausnotrufzentrale gemeldet. Mit den Mitarbeitern dort können Sie sich nun über ein Mikrofon und einen Lautsprecher am Zusatzgerät verständigen. Aber auch, wenn Sie nicht in der Lage sind mitzuteilen was vorgefallen ist, übermittelt das Gerät Ihre unverwechselbare Kennung. Somit weiß unsere Zentrale immer, wer gerade Hilfe benötigt. Der Hilferuf über den "Funkfinger" funktioniert überall in Ihrer Wohnung, egal, ob Sie in der Küche, im Bad oder im Schlafzimmer sind.

Sofort werden unsere Mitarbeiter die notwendige Hilfe einleiten: Sei es die Information unseres Bereitschaftsdienstes, eines Nachbarn oder Verwandten, Ihres Arztes oder des Rettungsdienstes. Durch einen bei uns sicher hinterlegten Schlüssel ist es unserem Personal außerdem möglich, im Notfall Ihre Wohnung ohne weitere Verzögerung zu betreten.

Wir bieten unseren Hausnotruf in zwei verschiedenen Ausprägungen an:

Standardanschluss:

Der Standardanschluss beinhaltet die Überlassung des Hausnotrufgerätes, Aufschaltung auf unsere 24h besetzte Zentrale und Aufstellung eines Notfallplanes. Hierzu kommt unser Mitarbeiter zu Ihnen, erläutert Ihnen die Bedienung des Gerätes und stellt mit Ihnen Zusammen einen Notfallplan auf, der die entsprechenden Maßnahmen und Kontaktpersonen enthält.

Kosten: € 18,36 im Monat + einmalige Anschlussgebühr von € 10,49

Komfortanschluss:

Der Komfortanschluss beinhaltet neben allen Leistungen des Standardanschlusses zusätzlich die Hinterlegung eines Schlüssels auf unserer Wache und die 24h Einsatzbereitschaft unseres Hintergrunddienstes. Zwei Einsätze im Monat sind hierbei kostenfrei!

Kosten: € 32,00 im Monat + einmalige Anschlussgebühr von € 10,49

Zuschuss der Pflegekasse:

Bei Vorliegen einer Pflegestufe (ab Stufe I) ist es möglich, einen Teil der Kosten erstattet zu bekommen. Hierzu beraten wir Sie gerne.